Aktionstage Nachhaltigkeit bei Esprit

Food und Fashion: Die beiden Trendthemen wurden in diesem Jahr von der Marke Esprit und Keimling Naturkost zusammengebracht – in einem Wettbewerb für den Gaumen, während der Aktionstage Nachhaltigkeit, der von Esprit schon zum dritten Mal durchgeführt wird.

Am Hauptstandort des Konzerns hieß es für einen Tag lang Kochkost oder Rohkost? Hier schildern wir, ob ein Sieger aus diesem spannenden Contest an einem warmen Frühsommer Mittag hervorging…
Die Auswahl an Mittags-Gerichten ist in Deutschlands Kantinen sehr ähnlich: Es gibt Gerichte mit Fleisch und Fisch, teils schon vegane oder zumindest vegetarische Alternativen, selten ist eine Salatbar anzutreffen. Rohe vegane Gerichte hingegen haben eher seltenheitswert. Ganz im Gegensatz zu Esprit: Den Mitarbeitern wird bereits eine regionale, saisonale und abwechslungsreiche Bio-Küche geboten. Hierzu gab es jetzt eine Steigerung. Die Mitarbeiter in der Zentrale des Modelabels wurden mit einem rohköstlichen Gourmetmenü überrascht. Martin Friedrich, Food & Beverages Manager im Esprit-Headquarter in Ratingen und Peter E. Dreverhoff Rohkost-Spezialisten bei Keimling Naturkost und Leiter der dort ansässigen RohAkademie hatten folgenden Grundgedanke: Ein leicht bekömmliches Menü, das schmeckt und für Begeisterung sorgt.

Welches Gericht schafft es, denn neben der Rohkost Variante gab es auch zwei gekochte Menü-Versionen. Hunderte Mitarbeiter zu begeistern und dabei flott in großen Mengen zuzubereiten, das war die Aufgabe für Peter E. Dreverhoff. Schnell wurde aus dem Keimling-Rezept-Fundus die Zucchini-Spaghetti mit Soße à la Bolognese ausgewählt. Die Bolognese hierfür ließ sich schnell im Vitamix zubereiten, die Spaghetti wurden mit dem Spiralschneider „Le Rouet“ hergestellt, der fast heiß lief, nachdem mehre Kisten Zucchini durchgekurbelt waren. Als Nachtisch gab es die Chiasamen, verwandelt zu einen süßen Pudding mit frischen Früchten..
Was ist nun begehrter: Kochkost oder Rohkost? Spannend, welche der drei angebotenen Menüs sind bei den Esprit-Mitarbeitern gefragter? Am Schluss der Mittags-Pause konnten 138 Spaghetti Teller verbucht werden. Die Nachfrage zu diesem Gericht war so überwältigend, dass schon 30 Minuten vor Ende der Pause alles leergekauft war. Nur aus diesem Umstand konnte das Rohkost Menü noch von den gekochten Speisen übertrumpft werden. Noch ein paar imposante Zahlen: Insgesamt wurden 35 kg Zucchini verarbeitet und 10 Liter Mandel-Chia-Pudding hergestellt.

Das Fazit: Von diesem Menü-Special waren die Esprit-Mitarbeiter durchweg begeistert. Martin Friedrich kann sich vorstellen, dass es leichte Gerichte in Rohkost-Qualität demnächst häufiger auf dem Speiseplan der Esprit-Kantine zu finden gibt.
Auf den Geschmack gekommen? Testen Sie selbst die Auswirkungen einer roh veganen Ernährung auf Ihren Körper und besuchen Sie die Keimling RohAkademie mit ihren verschiedenen Formaten für mehr Lebensqualität, Vitalität und Genuss.

Recent Posts

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen